Gemeinde
Biodiversität
Praxisbeispiel

Natur vor der Haustür: Exkursion in Wittenbach

Nadine Siegle
Eine Gruppe von Erwachsenen betrachtet eine Blumenwiese neben einer Strasse.

·

2 Minuten Lesezeit

Biodiversität

Praxisbeispiel

Wie steht es um die Natur in Wittenbach? Und wieso sind grüne Oasen am Strassenrand für Tiere und Pflanzen so wertvoll? An einem regnerischen Samstag hat der lokale Revierförster naturinteressierte Wittenbacher:innen auf eine Exkursion mitgenommen, um die Natur vor der Haustür neu zu entdecken. Wir haben sie mit der Kamera begleitet. 

Wittenbach im Kanton St. Gallen ist voller Natur-Hotspots. Die Flusslandschaft entlang der Sitter, aber auch die grünen Oasen in den Quartieren tragen zur Lebensqualität der Wittenbacher:innen bei. Doch profitieren nicht nur die Menschen, auch viele Tiere und Pflanzen finden hier wertvolle Lebensräume – häufig ganz unbemerkt.  

Die Exkursion «Natur vor der Tür – Wittenbach neu entdecken» setzte für einmal genau diese ins Zentrum und bot Naturinteressierten die Gelegenheit, ihre wilden Nachbarn näher kennenzulernen. Der Revierförster Andreas Hefti nahm die Teilnehmenden mit auf einen Spaziergang entlang des Wittenbacher Naturpfads (siehe Box). 

Mehr Aufmerksamkeit für die naturnahe Landschaft 

Wittenbach bietet seinen knapp 10’000 Einwohner:innen eine vielfältige Landschaft. Für diese naturnahe Landschaft wünscht sich die Gemeinde mehr Aufmerksamkeit. Deshalb hat sie einen Naturpfad erstellen lassen und in Zusammenarbeit mit Pusch eine Exkursion entlang der Route durchgeführt. In der Naturpfade-App können die Wittenbacher:innen Natur-Hotspots in ihrem Quartier entdecken.  

Weitere Informationen: 


Beitrag teilen

Hinweis zum PDF erstellen

Über diesen Button wird das Druckmenu aufgerufen. Hier kann der Artikel wenn gewünscht auch als PDF heruntergelanden werden.